Es handelt sich um ein Entspannungsverfahren, in dem der Patient lernt, sein vegetatives Nervensystem selbst zu beeinflussen. Dabei führen Vorstellungen und innere Bilder zu vegetativen Veränderungen, die durch Konditionierung nach einer Zeit des Einübens innerhalb weniger Minuten erreicht werden können. Zum Erlernen des Verfahrens benötigt man einige Monate – während der bei uns üblichen Kurztherapien können nur die Grundlagen erlernt werden; zu Hause müssen die Übungen fortgeführt werden.

Das Verfahren eignet sich zur Behandlung von Schlafstörungen, Schmerzen, Bluthochdruck, Angst und allen durch das vegetative Nervensystem vermittelten Symptomen. Es verbessert die Körperwahrnehmung. Eine Kombination mit Biofeedback oder Hypnose ist möglich.

Wenn Sie Interesse an Autogenem Training haben, kontaktieren Sie uns jetzt. Wir melden uns umgehend persönlich bei Ihnen, um unverbindlich die bestmögliche Therapie für Sie zu finden.

Unverbindliche Therapieanfrage