Die Behandlungskosten für Psychotherapie in unserer Klinik werden in der Regel von den privaten Krankenversicherern übernommen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich vorher mit Ihrer Krankenversicherung in Verbindung zu setzen, inwieweit tagesklinische Betreuungspauschalen und ambulante Behandlungen, etc. erstattet werden.

Auch Mitgliedern von gesetzlichen Krankenkassen empfehlen wir, sich zu informieren, inwieweit die Behandlungskosten übernommen werden.
Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 13.5.2003, Az. C-385/99 müssen die gesetzlichen Krankenkassen tagesklinische und ambulante Behandlungen im europäischen Ausland ohne vorherigen Antrag erstatten.

Die Erstattung hat bis zu maximal der Höhe zu erfolgen, der Leistung die im Heimatland zu zahlen wäre. Aus unserer Behandlungskostenaufstellung können Sie ersehen, dass wir zumeist die Abrechnung über die GOÄ nicht einmal überschreiten. Der Patient hat Anspruch auf die Erstattung eines beträchtlichen Teils der tagesklinischen und ambulanten Therapiekosten. Stationäre Behandlungen müssen, von Notfällen abgesehen, im Voraus bei der zuständigen Krankenkasse beantragt und bewilligt werden. Wir sind gerne bereit, Sie bei der Klärung dieser Fragen zu unterstützen.

In Spanien gibt es, im Gegensatz zu Deutschland, keine gesetzlich vorgegebene Gebührenordnung für Behandlungskosten. Unsere Honorare orientieren sich jedoch an der deutschen GOÄ.

Hinweis: Für Patienten, die keine Erstattungen von ihrer Versicherung erhalten, bieten wir günstige Finanzierungsmodelle über bis zu mehreren Jahren an.

Wenn Sie Interesse an einer psychosomatischen Behandlung haben, kontaktieren Sie uns.Wir melden uns umgehend persönlich bei Ihnen, um unverbindlich die bestmögliche Therapie für Sie zu finden.

Unverbindliche Therapieanfrage

Wenn Sie Ihre Therapie selbst bezahlen möchten oder müssen, bekommen Sie von uns zu Beginn einen Kostenvoranschlag, der je nach Therapieform variiert.
So ist gewährleistet, dass Sie am Ende nicht mit unvorhergesehenen Kosten konfrontiert werden.

Als Richtwert können Sie je nach Diagnose und Intensität der Behandlung von Kosten bei ambulanter Behandlung von 1.000 bis 3.000 Euro/Woche ausgehen. Im Regelfall ist die Therapiedauer zwei bis maximal drei Wochen.
Bei ambulanter Behandlung garantieren wir eine Obergrenze von 3.000 Euro/Woche – egal wie intensiv Ihre Behandlung ist. Darin sind Psychotherapie, Sporttherapie, rTMS, Neurofeedback, Ketamin-Infusionen, Hypnose, Physiotherapie und alle übrigen therapeutischen Angebote aus dem Bereich der Psychosomatik enthalten.

Die Zusatzkosten bei stationärer Behandlung sind je nach Art der Unterbringung individuell anzufragen.

Eine Ratenzahlung in 12 (nach Vereinbarung auch mehr) monatlichen Raten ist ohne zusätzliche Kosten möglich.

Unverbindliche Therapieanfrage