Beim Biofeedback werden physiologische Parameter wie Muskelspannung, Hautwiderstand, Herzfrequenz oder Temperatur abgeleitet und über ein Computerprogramm mit grafischer Animation oder akustischen Signalen korreliert. Der Patient kann dadurch Veränderungen in seinem Anspannungszustand sehen oder hören. Er erlernt sie bewusst zu beeinflussen. Das Verfahren ist Evidenz-basiert und funktioniert hervorragend bei Migräne, Spannungskopfschmerz, Inkontinenz und Schmerzsyndromen. Eine besondere Anwendung ist das Biofeedback der Herzfrequenz-Varianz (Unterschied zwischen Systolen Dauer bei Einatmung und Ausatmung). Damit lassen sich Bluthochdruck und koronare Herzkrankheit günstig beeinflussen.

Nutzen Sie unseren Fragebogen und Sie bekommen von uns noch am gleichen Tag eine unverbindliche Therapieempfehlung.

Merken